Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Kabeltester vs. Multimeter

Kabeltester vs. Multimeter - wann Sie Ihre Kabel einem professionellen Testsystem anvertrauen sollten

Wer kennt nicht die Situation: Ein Gerät streikt, weil ein Kabel defekt ist. Solange sie funktionieren, rücken Kabel nicht in unser Bewusstsein, obwohl sie auch heute im WLAN-Zeitalter noch die wohl wichtigste Lebensader der Technik darstellen. Wenn aber durch einen Kabeldefekt das Mobiltelefon nicht mehr geladen werden kann oder der Monitor kein Signal mehr erhält, ist der Ärger groß. Und wenn ein Kabelfehler in der Industrie, der Medizintechnik oder der Luft- und Raumfahrt auftritt, kann es schnell teuer, kritisch oder sogar lebensgefährlich werden.

Die Lösung ist klar: Ein zuverlässiger Kabeltest ist unerlässlich.

Viele greifen dann erst einmal zum Multimeter. Zum Testen einzelner und einfacher Kabel mit wenigen Adern mag dies eine schnelle und günstige Vorgehensweise sein. Bei näherer Betrachtung gibt es hier aber eine Vielzahl von möglichen Fehlerquellen: Werden bei der Messung an jedem Pin auch sämtliche anderen Pins auf eine Querverbindung getestet? Werden Widerstände, die durch fehlerhafte Leitungen oder kalte Lötstellen verursacht werden erfasst? Wie sieht es mit der Nachvollziehbarkeit der erfolgten Messung aus?
Und handelt es sich um ein Kabel mit vielen Adern oder einen ganzen Kabelbaum, muss das Multimeter zwangsläufig "kapitulieren".

 

Bei solchen Kabeln ist das Multimeter ungeeignet

Kabelbäume wie diese mit einem Multimeter "durchpiepsen"? Ein Ding der Unmöglichkeit! Das geht nur mit einem Kabeltester wie dem CableEye System.

 

Ein Kabeltester wie das CableEye System bietet hier eine Kombination aus einer flexiblen Hardware, die per Adapterkarten für verschiedene Kabel- und Steckverbindertypen angepasst werden kann, sowie einer Software, die mit grafischer Darstellung und Protokollen den Test visuell erleichtert und Dokumentiert. CableEye misst jeden Pin gegen jeden Pin in beiden Richtungen und erfasst so jede gewünschte und fehlerhafte Verbindung. Auch Widerstände und Dioden mit ihren Sperr-Richtungen werden erkannt. Mit Hilfe der Hochspannungs-Option kann der Isolationswiderstand jeder Leitung eines Kabels wahlweise zusätzlich mit Spannungen von bis zu 1500 VDC oder 1000 VAC geprüft werden. Falls Widerstandswerte im mΩ-Bereich (0,001 Ω) erfasst werden sollen, bietet CableEye ein 4-Draht Modul an. Die Grundvarianten der Tester-Serie bieten 128 bzw. 152 Messpunkte. Mittels modularen Erweiterungen sind über 2500 Messpunkte möglich. So können auch sehr komplexe Kabel/Steckverbinder geprüft werden.

 

CableEye Software und Adapter

CableEye - Flexibel dank durchdachter Software, austauschbarer Adapterkarten und Erweiterbarkeit.

 

Die Software bietet dem Anwender die Möglichkeit, Kabel zu "lernen", abzuspeichern und zu testen. Zur Nachweisbarkeit können unterschiedliche Berichte ausgedruckt und auf einem externen Server abgelegt werden. Die Software wurde von Meilhaus Electronic komplett in die deutsche Sprache übersetzt. So gestaltet sich die Bedienung noch benutzerfreundlicher und bedarf nur einer kurzen Einarbeitungszeit.

Einsatz in allen Lebensphasen des Kabels

Dank nahezu unbegrenzter Adaptionsmöglichkeiten an Kabel, Kabelbäume und Stecker aller Art unterstützt Sie CableEye...

  • ...beim Design und Entwickeln neuer Kabel.
  • ...beim Erstellen von ersten Prototypen.
  • ...in der Produktion Ihrer Kabel.
  • ...beim Prüfen/Endtest der Qualität Ihrer Kabel.
  • ...im täglichen Einsatz für vorbeugende Tests oder schnelle, zuverlässige Fehlersuche im Ernstfall.