Siglent SVA1015X, SVA1032X, SVA1075X Spektrum-Analysator/VNA bis 7,5 GHz

Special Price
Neu
Staffelpreise
ab 1 Stk.
ab
€ 1.359,00
ab 3 Stk.
ab
€ 1.291,05
ab 1.324,73
min Bestellmenge
1 Stück
Stückpreis:
Grundpreis:
Ausführung
technische Frage?
per E-Mail empfehlen
schliessen
Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Art der Frage
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Frage:
Bitte bestätigen Sie, dass Sie kein Roboter sind.
Beschreibung
Zubehör
Dateien/Downloads

Vorteile der Siglent Spektrumanalysator/VNA SVA1000X Serie

  • Spektrum-Analysator bis 1,5, 3,2 oder 7,5 GHz und vektorieller Netzwerk-Analysator.
  • Optionen: Distance-to-Fault, Modulations-Analyse, EMV Pre-Compliance-Test.
  • Helles 25,7 cm Multi-Touch-Screen Display.

Siglent SVA1000X Serie Spektrum- und Vektor-Netzwerk-Analysator bis 1,5, 3,2 oder 7,5 GHz.

Modelle SVA1015X, SVA1032X, SVA1075X

Die Spektrum- und vektoriellen Netzwerk-Analysatoren der Sigent SVA1000X Serie sind leistungsstarke und flexible Werkzeuge für die Prüfung von Rundfunk- und HF-Geräten. Mit einem weiten Frequenz-Bereich von 9 kHz bis 1,5, 3,2 oder 7,5 GHz liefert der Analysator zuverlässige automatische Messungen und viele Funktionen, darunter einen Tracking-Generator (serienmäßig) und mehrere Betriebsarten: Das Basismodell ist ein gesweepter Super-Heterodyn-Spektrum-Analysator und Vektor-Netzwerk-Analysator. Optional hinzu kommen ein Distanz-Fehlerortungsgerät basierend auf einem Frequenzbereichs-Reflektometer sowie einen Modulations-Analysator. Zu den Anwendungen gehören Rundfunküberwachung/-bewertung, Standortvermessung, EMV Pre-Compliance (vorbereitende Konformitäts-Tests, optional), Forschung und Entwicklung, Bildung, Produktion und Wartung, Wareneingangskontrolle für HF-Komponenten (z. B. Überprüfen der Parameter von Antennen). Pre-Compliance, EMV-Vormessungen: Frühzeitiges Auffinden von Störquellen und Verifizieren der Wirksamkeit von Anpassungen in der Entwicklung. Im Idelafall kann so der wiederholte Gang ins Prüflabor und Kosten für spätes Re-Design eingespart werden.

  • In komplett-digitaler IF-Technik.
  • Spektrum-Analyator Frequenz-Bereich von 9 kHz bis 1,5, 3,2 oder 7,5 GHz.
  • Vektorielle Netzwerk-Analyse im Bereich 10 MHz...1,5 GHz oder 100 kHz bis 3,2 oder 7,5 GHz.
  • -156, -161 oder 165 dBm/Hz DANL (Displayed Average Noise Level/Eigenrauschleistung, typ.).
  • -98 dBc/Hz Phaserauschen (typ.).
  • Pegel-Messunsicherheit <1,2 oder 0,7 dB (typ.).
  • 1 Hz...1 MHz oder 3 MHz RBW (Resolution Bandwidth/Auflösungsbandbreite).
  • Preamplifier standardmäßig.
  • Tracking-Generator standardmäßig.
  • Abstand der Fehlerstelle/Distance-to-Fault (optional).
  • Modulations-Analyse (optional).
  • EMV Pre-Compliance Test-Kit (vorbereitenden Konformitätsprüfungen, optional).
  • Erweitertes Mess-Kit (optional).
  • 10,1"/25,7 cm (1024x600) Multi-Touch-Screen.
  • Maus- und Keyboard-Unterstützung.
  • USB Host and Device, Ethernet/LAN Schnittstellen, optional GPIB.
  • Fernsteuerung mit Web-Browser per PC und Mobil-Terminals.

Modell-Übersicht

ModellSVA1015XSVA1032X - NEU!SVA1075X - NEU!
BetriebsartenSpektrum-Analysator (standard), VNA/vektorieller Netzwerk-Analysator (standard), Distance-To-Fault (optional), Modulations-Analyse (optional), EMI-Test (optional)
Frequenz-Bereich9 kHz...1,5 GHz, Auflösung 1 Hz9 kHz...3,2 GHz9 kHz...7,5 GHz
RBW (Resolution Bandwidth/Auflösungsbandbreite)1 Hz...1 MHz (1-3-10 Sequenz)1 Hz...3 MHz (1-3-10 Sequenz)
DANL (Displayed Average Noise Level/Eigenrauschleistung)typ. -156 dBm/Hztyp. -161 dBm/Hztyp. -165 dBm/Hz
Phasenrauschen<-98 dBc/Hz
Gesamt Amplituden-Präzision<1,2 dB<0,7 dB<0,7 dB
PreamplifierStandard, 20 dB (nom.)
Tracking-GeneratorStandard, 5 MHz...1,5 GHz; RBW 30 Hz...1 MHz (Sweep-Modus)Standard, 30 kHz...3,2 GHz; RBW 100 Hz...1 MHz (Sweep-Modus)Standard, 100 kHz...7,5 GHz; RBW 3 kHz...3 MHz (Sweep-Modus)
Sweep und TriggerSweep-Zeit 1 ms...3200 s; Sweep-Regel single, kontinuierlich; Trigger-Quelle frei, Video, extern (5 V TTL-Pegel, steigende/fallende Flanke)
Vektorielle Netzwerk-AnalyseS11, S21 Messung, 10 MHz...1,5 GHzS11, S21 Messung, 100 kHz...3,2 GHzS11, S21 Messung, 100 kHz...7,5 GHz
Dynamik-Bereich (typ.)60 dB (100 kHz...10 MHz, SVA1032X, 1075X); 90 dB (10 MHz...1,5 GHz, alle), 90 dB (1,5...3,2 GHz, SVA1032X, 1075X), 80 dB (3,2...7,5 GHz, SVA1075X)
Distance-to-FaultOptional, VNA Timing-Domain-Analyse, 10 MHz...1,5 GHz; Fenster: Rechteck, HammingOptional, VNA Timing-Domain-Analyse, 100 kHz...3,2 GHz; Fenster: Rechteck, HammingOptional, VNA Timing-Domain-Analyse, 100 kHz...7,5 GHz; Fenster: Rechteck, Hamming
Modulations-AnalyseOptional, AM, FM, ASK, FSK, MSK, PSK, QAM
Erweitertes Mess-KitOptional, CHP/Kanal-Leistung, ACPR/Adjacent Channel Power Ratio, OBW/Occupied Bandwidth, CNR/Carrier Noise Ratio, Time-Domain-Power, Harmonische, TOI/Third-Order Intercept, QAM
EMI Pre-Compliance Test-KitOptional, EMI-Filter und Quasi-Spitzenwert-Detektor, Log-Scale, Limit-Line; EasySpectrum-Software
SchnittstellenUSB Host, USB Device (USB 2.0), Maus/Keyboard unterstützt, Ethernet/LAN (VXI-11, 10/100 Base, RJ45), optional GPIB
DisplayTFT LCD, 1024x600 (Signalbereich 751x501), 10,1"/25,6 cm Multi-Touch-Screen
Abmessungen (mm)393 x 207 x 117; 4,4 kg

Lieferumfang: SVA 1015X, 1032X oder 1075X, Quick-Start, Netzkabel, USB-Kabel, Kalibrier-Zertifikat.

Häufig gestellte Fragen:

Frage: Welche Prüflinge misst man mit einem VNA?

Antwort: DUT (Devices under Test/Prüflinge) für VNA (vektorielle Netzwerk-Analysatoren) können zum Beispiel Filter sein - hier interessieren unter anderem Ein-/Ausgangs-Impedanz, Einfügedämpfung, Frequenzgang, Gruppenlaufzeit, Phase, Stoppbanddämpfung. Bei HF-Verstärkern misst man ebenfalls die Ein-/Ausgangs-Impedanz und den Frequenzgang, außerdem Verstärkung, 1-dB-Compression und IP3 (Intercept Point 3, Third Order Intercept Point). Bei L und C (Induktivitäten und Kapazitäten) ermittelt man die S-Parameter für Simulationen. Weitere typische Prüflinge für VNA sind Kabel und Antennen (Impedanzen, Anpassung, Kabeltest etc.), Mixer und Zirkulatoren, bis hin zu kompletten Subsystemen.

Frage: Sind die Siglent SVA1015X, SVA1032X und SVA1075X vollwertige VNA/Vektor-Netzwerk-Analysatoren?

Antwort: VNA sind preislich meist in sehr viel höheren Regionen angesiedelt, als die Geräte der Siglent SVA1000X Serie. Sind sie dann überhaupt "echte" VNA? Ja, die SVA1000X-Geräte sind "echte" VNA, jedoch mit eingeschränkten Funktionen. Sie bieten eine Quelle mit fester Leistung und nur einen Empfänger. Zudem liegt der Dynamikbereich bei ca. 80 dB im Gegensatz zu 100 dB bei "größeren" VNA. Allerdings gibt es sehr viele Anwendungen, bei denen dies vollkommen ausreicht und die Mehrkosten eines teuren VNA nicht gerechtfertigt wären (siehe nächste Frage).

Frage: Was kann man mit den Siglent SVA1015X, SVA1032X und SVA1075X messen, was nicht?

Antwort: Die Siglent SVA1000X-Serie eignet sich zum Messen der S-Parameter/Streu-Parameter S11/S21 (Reflexion/Transmission), zum Beispiel für die Messung von HF-Komponenten wie Filter, Verstärker, Kabel und Antennen. Die Geräte messen zudem Rückkopplungsdämpfung/VSWR, Einfügedämpfung, Phasenänderung, Gruppenlaufzeit und komplexe Impedanz (Impedanz-Anpassung für HF-Designs).
Im Gegensatz zu "größeren" VNA können sie die S-Parameter S22/S12 nur messen durch Drehen des Prüflings und Neukalibrierung. Der Leistungspegel kann nicht eingestellt werden und ein Wobbeln der Leistung und Offset-Frequenz-Sweep ist nicht möglich. Auch bieten die Geräte keine Multi-Fenster-Ansicht.

Frage: Warum muss ich den VNA kalibrieren?

Antwort: Wesentlicher Bestandteil einer genauen VNA-Messung ist die Kalibrierung. Daher sollte ein VNA immer mit einem passenden Kalibrier-Kit (siehe Zubehör) angeschafft werden. Eine übliche Kalibrier-Methode ist das SOLT-Verfahren (auch OSLT; Short/Kurzschluss, Open/offen, Load/Last und Through/Durchgang). Kalibriert wird vor jeder Messung in einer neuen Messkonfiguration. Durch die Kalibrierung werden systematische Fehler in der Messung soweit möglich eliminiert, zum Beispiel Frequenz- und Phasengang in Messgerät, Messaufbau, Kabeln und Zubehör. Diese systematischen Fehler sind reproduzierbar und immer gleichermaßen vorhanden. Daher können sie durch die Kalibrierung weitgehend kompensiert werden. Zusätzlich auftretende zufällige Messabweichungen (z.B. Rauschen) können nicht kompensiert sondern nur statistisch erfasst werden. Kalibrier-Kits sind für verschiedene Frequenzbereiche und mit verschiedenen Anschlusstypen wie N oder SMA Stecker/Buchse verfügbar.

Frage: Haben die Siglent SVA1015X, SVA1032X und SVA1075X einen Touch-Screen?

Antwort: Ja, alle Modelle sind mit einem 10,1"/25,6 cm Multi-Touch-Screen ausgestattet. Serienmäßig sind die Schnittstellen USB Host and Device sowie Ethernet/LAN vorhanden. GPIB (IEEE488) kann über einen optionalen Adapter von USB-zu-GPIB nachgerüstet werden.