TekBox LISN Serie Netznachbildungen

Neu
ab 326,06
min Bestellmenge
1 Stück
Stückpreis:
Grundpreis:
Ausführung
technische Frage?
per E-Mail empfehlen
schliessen
Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Art der Frage
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Frage:
Bitte bestätigen Sie, dass Sie kein Roboter sind.
Beschreibung
Dateien/Downloads

Vorteile der TekBox LISN Serie Line Impedance Stabilization Networks

  • Für die Messung von leitungsgebundenen Interferenzen und Störungen.
  • Modelle mit unterschiedlichen Frequenzbereichen bis 150 MHz.
  • Die ideale Lösung für Pre-Compliance EMV-Test (vorbereitende Konformitätsprüfung) etc.

TekBox LISN Serie Netznachbildungen

  • 9 kHz...30MHz: TBLC08, TBL5016-2, TBL5016-3 50UH LISN/Line Impedance Stabilisation Network, CISPR 16.
  • 9 kHz...100 MHz: TBL5016-1 50UH 16 A LISN/Line Impedance Stabilisation Network.
  • 100 kHz...150 MHz: TBL0550-1 5UH 50 A LISN/Line Impedance Stabilisation Network.
  • 100 kHz...110 MHz (1 GH): TBOH01 5UH LISN/Line Impedance Stabilisation Network, CISPR 25.

TekBox TBLC08, TBL5016-2, TBL5016-3 50UH LISN/Line Impedance Stabilisation Network, CISPR 16

  • Messung von leitungsgebundenen Störungen im Bereich von 9 kHz bis 30 MHz gemäß CISPR16-Standard.
  • Testen von einphasigen, mit Wechselstrom betriebenen Geräten mit Versorgungsspannungen bis maximal 240 V.
  • Erhältlich mit länderspezifischen Prüflingssteckern.

Modell-Übersicht

ModellTBLC08TBL5016-2TBL5016-3
Frequenzbereich9 kHz...30 MHz9 kHz...30 MHz9 kHz...30 MHz
Impedanz oder DC-WiderstandImpedanz 50 Ω||(50 µH + 5 Ω)Impedanz 50 Ω||(50 µH + 5 Ω)Impedanz 50 Ω||(50 µH + 5 Ω)
Weitere Daten
  • Handnachbildung: 220 pF + 511 Ω
  • Schaltbare PE: 50 Ω||50 µH
  • Begrenzer/Dämpfungsglied: 150 kHz...30 MHz; 10 dB
  • Luftkerndrosseln
  • Netzspannung: max. 240 V/50...60 Hz
  • Max. Strom: 8 A bei 23°C
  • Prüflings-Stecker: Länderspezifisch
  • Messanschluss: 50 Ω BNC
  • Versorgungsanschluss: IEC 60320 C13
  • Betriebstemperatur: +5...+40°C; 5...80% rel. Luftfeuchtigkeit
  • Sicherheit Class I, IEC 1010-01
  • Handnachbildung: 220 pF + 511 Ω
  • Switchable PE: 50 Ω||50 µH
  • Begrenzer/Dämpfungsglied: 150 kHz...30 MHz; 10 dB
  • Luftkerndrosseln
  • Netzspannung: max. 240 V/50...60 Hz
  • Max. Strom: 16 A bei 23°C
  • Prüflings-Stecker: Länderspezifisch
  • Messanschluss: 50 Ω BNC
  • Versorgungsanschluss: IEC 60320 C19
  • Betriebstemperatur: +5...+40°C; 5...80% rel. Luftfeuchtigkeit
  • Sicherheit: Sicherheitsklasse I, IEC 1010-01
  • Handnachbildung: 220 pF + 511 Ω
  • Switchable PE: 50 Ω||50 µH
  • 250 µH Vor-Filter
  • Separate HF-Ausgänge für jede Line und Neutral
  • Luftkerndrosseln
  • Netzspannung: max. 540 V/260 V/50...60 Hz, CAT II
  • Max. Strom pro Line und Neutral: je 16 A bei 23°C
  • 3-Phasen-Prüflings-Anschluss: CEE/IEC60309, 3L+N+PE, 16 A, Buchse
  • 1-Phasen-Prüflings-Anschluss: Länderspezifisch
  • Power-Anschluss: CEE/IEC60309, 3L+N+PE, 16 A, Stecker
  • Messanschluss: 50 Ω BNC
  • Betriebstemperatur: +5...+40°C; 5...80% rel. Luftfeuchtigkeit
  • Sicherheit: Sicherheitsklasse I, IEC 1010-01

TekBox TBL5016-1 50UH 16 A LISN/Line Impedance Stabilisation Network

  • Rauschmessungen an elektronischen Geräten mit Gleich- oder Wechselstromversorgung.
  • CISPR 16-1-2 und MIL-STD-461F Standard.
  • Frequenzbereich 9 kHz bis 100 MHz.
  • LISN-Typ V-AMN, konfigurierbar als 50 Ω/50 µH + 5 Ω oder 50 Ω/50 µH.

Modell-Übersicht

ModellTBL5016-1
Frequenzbereich9 kHz...100 MHz
Impedanz oder DC-WiderstandDC-Widerstand <45 mΩ
Weitere Daten
  • LISN-Typ: V-AMN, konfigurierbar als 50 Ω/50 µH + 5 Ω oder 50 Ω/50 µH
  • Max. Strom: 16 A kontinuierlich
  • Betriebsspannungsbereich: 0...250 VDC; 0...250 VAC (50/60 Hz), 0...120 VAC (400 Hz)
  • Sicherung: 2x 16 A träge
  • Hochstrom-Terminals - Stecker: Phoenix Contact 1998933, Buchse: Phoenix Contact 1967375
  • Abmessungen (mm): 250 x 225 x 140 (inkl. GND-Klammer); 2,7 kg

TekBox TBL0550-1 5UH 50 A LISN/Line Impedance Stabilisation Network

  • Rauschmessungen an elektronischen Geräten mit Gleichstromversorgung.
  • Für für CISPR 16-1-2, CISPR-25, EN55025, MIL-STD-461F, ISO11452-4 und mit Einschränkungen DO-160/ED-14G und ISO 7637-2.
  • Frequenzbereich 150 kHz bis 110 MHz.

Modell-Übersicht

ModellTBL0550-1
Frequenzbereich100 kHz...150 MHz
Impedanz oder DC-WiderstandDC-Widerstand <9 mΩ Quelle+ zu Prüfling+; <2 mΩ Quelle- zu Prüfling
Weitere Daten
  • Max. Strom: 50 A kontinuierlich, 70 A für 3 min
  • Nominaler Betriebsspannungsbereich: 0...60 VDC
  • Komponenten-Ratifizierung: 250 V
  • Hochstrom-Terminals - Stecker: Phoenix Contact 1998933, Buchse: Phoenix Contact 1967375
  • 1 µF Kondensator kann intern durch Entfernen einer Steckbrücke abgeschaltet werden
  • Abmessungen (mm): 120 x 100 x 225 (270 inkl. GND-Klammer); 1.6 kg

TekBox TBOH01 5UH LISN/Line Impedance Stabilisation Network, CISPR 25

  • Rauschmessungen an elektronischen Geräten mit Gleichstromversorgung.
  • Einsatz für EMV Pre-Compliance-Tests im Frequenzbereich von 150 kHz bis 110 MHz.
  • Max. Strom 10 A, Spannungsbereich 0...60 VDC

Modell-Übersicht

ModellTBOH01
Frequenzbereich100 kHz...110 MHz (1 GHz, s. Datenblatt)
Impedanz oder DC-WiderstandDC-Widerstand 40 mΩ
Weitere Daten
  • Max. Strom: 10 A
  • Nominaler Betriebsspannungsbereich: 0...60 VDC (Betriebsspannung aus Sicherheitsgründen begrenzt auf 60 VDC. Obwohl die Bauteilnennleistung des LISN =200 V beträgt, könnte die positive Versorgungsspannung versehentlich an den Minuspol des LISN und damit an das LISN-Gehäuse angeschlossen werden. Unter diesem Umstand könnte eine Gleichspannung >60 V bei Berührung des Gehäuses einen tödlichen Stromschlag verursachen)

Häufig gestellte Fragen:

Frage: Was ist ein LISN und wofür wird es eingesetzt?

Antwort: LISN ist die Abkürzung für Line Impedance Stabilization Network ("Leitungsimpedanz-Stabilisierungsnetzwerk", Netznachbildung - auch AMN/Artificial Mains Network). Es handelt sich dabei um Tiefpassfilter, die üblicherweise zwischen DC/AC-Quelle und DUT (Device under Test/Prüfling) geschaltet werden. Das LISN bildet dabei Versorgungsnetze nach (Niederspannungsnetz, Bordnetz eines Kfz, Flugzeugs etc., Telekommunikationsnetz). LISN werden sowohl für leitungsgebundene als auch funkbasierte EMV-Prüfungen (elektromagnetische Verträglichkeit) eingesetzt, die in verschiedenen Normen spezifiziert sind (z. B. CISPR, CENELEC, MIL-STD u. a.). Zu den Aufgaben eines LISN gehört das Unterdrücken von HF-Störungen, die womöglich auf dem versorgenden Netz vorhanden sind. Es sorgt weiterhin für eine normierte Impedanz auf der Netzspannungsseite für das DUT. Das LISN liefert zudem eine definierte Verbindung zwischen DUT, Versorgungsnetz und Messgerät: Für die weitere Messung und Analyse z. B. mit einem Spektrum-Analysator sorgt das LISN für die Auskopplung von HF-Funkstörspannung, die der versorgenden Netzspannung des DUT überlagert ist. [Quelle: Wikipedia]

Kunden kauften ebenfalls